Wertgutachten

 

Immobilienbewertung oder Wertgutachten

Von uns kurz Erklärt.

 

 

 

Im  deutschen Sprachgebrauch wird der Begriff Wertgutachten für einfache Kurzgutachten und auch für gerichtsfeste Verkehrswertgutachten verwendet. Hierbei ist jedoch wichtig, zu unterscheiden:
- Die einfache Variante ist die Immobilienbewertung, diese ist auch die kosten günstigere.
- In speziellen Fällen ist jedoch ein Verkehrswertgutachten erforderlich.

Bei einem vollwertigen Wertgutachten sind die Anforderungen höher, da die Erstellung eines solchen Wertgutachtens mit einem hohen Aufwand verbunden ist und längere Zeit in Anspruch nimmt.

Bei einer Immobilienbewertung gibt der Verkäufer die notwendigen Daten dem Wertgutachter, wobei die Wertermittlung von der Genauigkeit der angegebenen Daten abhängt.


Bei einem Verkehrswertgutachten, prüft ein Sachverständiger/Wertgutachter die Unterlagen und nimmt eine Begehung vor Ort vor. Diese fachliche Expertise hat mehr Gewicht und Aussagekraft, weshalb auch nur ein vollständiges Verkehrswertgutachten über gerichtliche Gültigkeit verfügt. Für den einfachen Immobilienverkauf reicht meistens eine Immobilienbewertung aus.
 Manchmal sind Wertgutachten gesetzlich vorgeschrieben und werden dem Finanzamt in Steuerfragen oder bei Rechtsstreitigkeiten vor Gericht vorgelegt. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn  die Steuerlast ermittelt werden soll oder es sich um eine Scheidung handelt.


Es gibt verschiedene Wege zur Wertermittlung einer Immobilie/Objekt:
 
- Ertragswertverfahren

- Sachwertverfahren

- Vergleichswertverfahren

 

Ob das Ertragswertverfahren, das Sachwertverfahren oder das Vergleichswertverfahren zum Einsatz kommt, ist abhängig von der Art der jeweiligen Immobilie. Sehr oft werden für die Wertermittlung auch mehrere Methoden miteinander kombiniert.

Warum ist ein Wertgutachten beim Kauf oder Verkauf einer Immobilie wichtig?

Wenn ein Objekt gekauft oder verkauft werden soll, ist es ratsam, im Vorfeld ein Wertgutachten erstellen zu lassen. Ein Wertgutachten bringt wichtige Vorteile:

Bei einem Wertgutachten werden die Besonderheiten des Objekts wie Größe, Lage und Ausstattung berücksichtigt. Anhand der Lage und des Zustandes des Objektes wird sein echter Wert bestimmt. Daraus können Verkäufer einen fairen Angebotspreis ableiten und stellen sicher, dass sie keine potenziellen Kunden durch einen überhöhten Preis verlieren oder kaum Gewinn erzielen.

Kaufinteressenten wollen meistens sehr genau wissen, in welchem Zustand sich ihr Wunschobjekt befindet. Doch Laien können selten erkennen, ob nach Einzug nicht verdeckte Baumängel und somit unvorhergesehene Kosten für Sanierung und Renovierung auf sie warten. Deswegen lohnt es sich für Käufer, ein Wertgutachten erstellen zu lassen. Der Immobiliengutachter wird dabei die Bausubstanz des Objekts genau prüfen und kann etwaige Baumängel oder notwendige Baumaßnahmen beschreiben, die hohe Zusatzkosten verursachen könnten. Durch das Wertgutachten können Interessenten möglicherweise entstehende Kosten schon einplanen und gut informiert in die Kaufpreisverhandlungen gehen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Sachverständigenbüro Jörg Gabriel

Anrufen

E-Mail

Anfahrt